Die EDV-Abteilung von my.worX startete am Donnerstag bei schönem Frühlingswetter zu einem Betriebsausflug nach Paderborn. Gemeinsam mit Teilnehmern von der IFAS gGmbH war eine Busfahrt organisiert. Auf dem Programm standen Besuch des Heinz-Nixdorf-Museums, die Paderborner Innenstadt sowie Schloss Neuhaus.
Die Busfahrt dauerte ca. 2 Stunden, im Gepäck das Lunch-Paket der my.worX Küche.

Das Heinz-Nixdorf-Museum ist das größte Computermuseum der Welt. Auf 6.000 m2 sind 2.000 Exponate ausgestellt.

Das Museum zeigt die Entstehung der Schriftzeichen bis zur Schreibmaschine, vom Taschenrechner bis zur aktuellen Computertechnik. 5.000 Jahre Informationstechnologie werden in 60 Minuten Führung kompakt und interessant dargestellt. Zu sehen sind Exponate früher Keilschriften, Rechenabakusse, erste Buchdruck- und Schreibmaschinen und nostalgische Rechenmaschinen.
Ausgestellt ist auch der programmgesteuerte Webstuhl von Joseph-Marie Jacquard (1805), der erste relaisgesteuerte Computer von Konrad Zuse (1941), ein Nachbau des ersten Röhrencomputers von 1946, eine Fernsprechvermittlungsstelle von 1950, die Entwicklung der ersten Heim- und Taschencomputer als Bausatz bis zum modernen PC.
In einem  3D-Kino wird in einer virtuellen Autofahrt die Funktionsweise von Fern- und Abblendlicht simuliert. Der Besucher kann das Auto durch die Eifel oder Nürnburgring steuern.

In der Computer-Sport-Sonderausstellung wird gezeigt, wie Computer Leistung im Sport verbessert. Bewegungsabläufe werden analysiert und Materialien optimal angepasst. Der Start im Sprint oder Bewegung im Turnen im CAD-System, der Abschlag auf virtuellem Golfplatz, Biathlethen schießen mit Laser auf nachgebauter Anlage, Bobfahrer testen ihren Widerstand im virtuellen Windkanal, Lauf- und Radrennen in WII- Simulatoren und ein Bodyscanner für optimale Anzüge und Sportgeräte.

In der Paderborner Innenstadt wurde der Dom, das 3-Hasenfenster, und die Fußgängerzone besichtigt.
Zuletzt ging es nach Schloss Neuhaus, eines der größten Wasserschlösser Westfalens. 1964 übernahm die Gemeinde das verfallende Gelände und integrierte dort eine Realschule, die heute noch besteht.

über uns
my.worX ist zerfiziert nach DIN EN ISO 9001: 2008-12