Gemeinnützige GmbH
Anerkannte Werkstatt für Menschen mit seelischer Behinderung

Das sagen die Teilnehmer der Kreativgruppe:

Die Kreativgruppe dient den Teilnehmern dazu, einen Ausgleich zur Arbeit in den Fachbereichen zu finden. Silke macht es viel Spaß und man kann dabei gut abschalten. Etwas handwerklich zu gestalten macht ruhig und gelassen und es fördert die Entspannung. Die Kreativgruppe hilft sehr gut, Stress abzubauen.

Jeder Teilnehmer ist stark motiviert und sehr darauf bedacht, etwas auszuprobieren. Alle Teilnehmer schätzen auch die gute Anleitung von Frau Gier. Ob es Malen, mit Speckstein oder mit Holz werkeln, Fenster-Kantensitzer basteln, ein Tablett  oder Korb flechten ist. Nach Absprache können viele Techniken ausprobiert werden. Nach Aussage von Olaf freut sich jeder über das gelungene Werk und das Erfolgserlebnis, wenn dann etwas Schönes daraus entstanden ist.

Soete findet, dass die Kreativgruppe den Teilnehmern hilft, neue Leute kennenzulernen, ihre Ängste abzubauen und die soziale Kompetenz zu fördern. Zudem kann die Konzentration auf eine Arbeit verbessert werden, meint Sebastian. Die Teilnehmer fühlen sich in der Gruppe sehr wohl – ob sie  klein oder groß ist – es herrscht immer eine gute Atmosphäre, entgegnet Gudrun. Deshalb kommt die gesamte Gruppe jeden Donnerstag immer sehr gern wieder.

Wir bedanken uns sowohl bei Frau Gier als auch bei den Teilnehmer/innen der Kreativgruppe für die freundliche Unterstützung.

Aktuelles

Zukunftsmesse
Menschen mit körperlichen, psychischen und geistigen Beeinträchtigungen Wege auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt aufzuzeigen, ist das zentrale Ziel der Göttinger Zukunftsmesse - die regionale Messe für Arbeit und Berufliche Bildung.  >>> mehr
my.worX erzielt gute Ergebnisse beim Benchmarking
Am 3. und 4. Mai 2017 stellte die Landesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen Niedersachsen (LAG WfbM Niedersachsen) in Hannover die Ergebnisse des Benchmarkings der Teilhabe am Arbeitsleben von 2016 vor.   >>> mehr
Inklusives Theaterprojekt der my.worX gGmbH
Vor rund fünf Monaten startete die my.worX gGmbH in Kooperation mit dem Institut für angewandte Sozialfragen gGmbH (ifas) und dem freien Theater boat people projekt ein inklusives Theaterprojekt.   >>> mehr
GWG besucht ifas und my.worX
GWG-Geschäftsführerin Ursula Haufe besucht ifas und my.worX. Auf einem Rundgang erhält die Geschäftsführerin Einblicke in die Abteilungen und Fachbereiche der beiden Sozialunternehmen.   >>> mehr
Bundestagsabgeordneter Trittin besucht my.worX und ifas
Die Beschäftigten und Auszubildenden von ifas und my.worX informierten Trittin über die vielfältigen Maßnahmen und Dienstleistungen der zwei Sozialunternehmen.  >>> mehr