Gemeinnützige GmbH
Anerkannte Werkstatt für Menschen mit seelischer Behinderung

Bei einer unserer Sitzungen kam innerhalb der Redaktionsgruppe die Idee auf, einmal etwas zum Thema Außenarbeitsplätze zu schreiben, welche über die my.worX gGmbH vermittelt werden können. Um zu diesem Thema Informationen zu sammeln, führten wir ein Interview mit Herrn Stephan H., der schon seit längerem an einem solchen Außenarbeitsplatz tätig ist.

Stephan H. arbeitet jeden Tag von 8.00 - 12.00 Uhr in der Universitätsbibliothek Göttingen. Dort ist er für die Qualitätskontrolle von eingescannten Büchern und Dokumenten zuständig. Dies ist eine anspruchsvolle Arbeit, da es nicht nur auf die Lesbarkeit der Dokumente ankommt, sondern auch auf das äußere Erscheinungsbild. Das Leistungsniveau kommt nah an die Anforderungen des ersten Arbeitsmarktes heran. Stephan H. und seine Kollegen arbeiten an Einzelarbeitsplätzen. Das Betriebsklima innerhalb der Abteilung ist gut; die Kollegialität ist gegeben. Insgesamt kommt er auf 20 Wochenstunden am Außenarbeitsplatz und bei my.worX beträgt seine Arbeitszeit täglich von 12.30 - 15.30 Uhr. Ihm macht die Arbeit in der Universiitätsbibliothek Spaß, er geht gerne dort hin. Die meisten seiner Kollegen sind wie er Teilzeitkräfte und kommen ebenfalls auf täglich vier Stunden in der Bibliothek.

Um einen Außenarbeitsplatz zu bekommen, sollte man - so Stephan H. - am besten zunächst ein Praktikum in einem Betrieb vereinbaren. Ist das Praktikum im gegebenen Zeitraum erfolgreich absolviert und stimmen alle Beteiligten sowohl der Arbeitgeber als auch der Praktikant zu, kann aus einem Praktikumsplatz ein Außenarbeitsplatz werden. Neben der Unterstützung bei der Suche durch die Werkstatt ist es natürlich auch möglich, sich selbständig   einen Praktikumsplatz zu suchen. Alles Weitere wird dann durch den begleitenden Dienst von my.worX geregelt.

Das Redaktionsteam bedankt sich bei Herrn Stephan H. für die Zeit, die er sich für unsere Fragen genommen hat und für die aufschlussreichen Informationen.

Aktuelles

my.worX erzielt gute Ergebnisse beim Benchmarking
Am 3. und 4. Mai 2017 stellte die Landesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen Niedersachsen (LAG WfbM Niedersachsen) in Hannover die Ergebnisse des Benchmarkings der Teilhabe am Arbeitsleben von 2016 vor.   >>> mehr
Inklusives Theaterprojekt der my.worX gGmbH
Vor rund fünf Monaten startete die my.worX gGmbH in Kooperation mit dem Institut für angewandte Sozialfragen gGmbH (ifas) und dem freien Theater boat people projekt ein inklusives Theaterprojekt.   >>> mehr
GWG besucht ifas und my.worX
GWG-Geschäftsführerin Ursula Haufe besucht ifas und my.worX. Auf einem Rundgang erhält die Geschäftsführerin Einblicke in die Abteilungen und Fachbereiche der beiden Sozialunternehmen.   >>> mehr
Bundestagsabgeordneter Trittin besucht my.worX und ifas
Die Beschäftigten und Auszubildenden von ifas und my.worX informierten Trittin über die vielfältigen Maßnahmen und Dienstleistungen der zwei Sozialunternehmen.  >>> mehr
my.worX bekommt Auszeichnung
göttinger müsli company wird mit Glaubwürdigkeitsurkunde vom Regionalen Erzeugerverband Südniedersachsen e.V. ausgezeichnet.   >>> mehr