Gemeinnützige GmbH
Anerkannte Werkstatt für Menschen mit seelischer Behinderung

Am 21.08.2012 machte die my.worX-Betriebsgruppe einen Ausflug zur Göttinger Polizeidirektion in der Groner Landstraße. Die Gruppe wurde von dem Polizeibeamten, Herrn Napp, empfangen, der sich zunächst vorstellte und kurz die ganzen Stationen umriss, die er selbst schon durchlaufen hat. Während seiner langjährigen Berufserfahrung war Herr Napp u.a. im Einsatz bei der Behandlung von Verkehrsdelikten mit Sach- oder Personenschäden wie auch bei der Auflkärung von Einbrüchen und noch vielen anderen Aufgabengebieten der Polizei.

Außerdem erklärte Herr Napp der Gruppe die Aufgaben der gesamten Abteilungen der Direktion. Man erfuhr, dass die Polizeidirektion Göttingen ebenfalls zuständig ist für Northeim/Osterode, Hildesheim, Hameln/Bad-Pyrmont/Holzminden und Nienburg/Schaumburg.

In Göttingen gehen alle Straftaten ein, die dann vom zuständigen Beamten an die einzelnen Inspektionen außerhalb weitergeleitet werden. Zur weiteren Information wurde noch ein kurzer Film über die Arbeit der Polizei gezeigt, in dem es ebenfalls um Verkehrsunfälle bis hin zu Einbruchsdelikten ging.

Neben Herrn Napp nahm sich noch ein weiterer netter Kollege Zeit, um einen Vortrag über die Schuss- sowie Hieb- und Stichwaffen zu halten, welche zumeist gesetzlich verboten sind oder nur im häuslichen Bereich aufbewahrt werden dürfen.

Dann folgte ein umfassender Rundgang durch das Gebäude. Man besichtigte zunächst die Telefonzentrale (Bild), in der alle Notrufe eingehen und von welcher aus die Polizeieinsätze logistisch gesteuert werden. Auch hier saß ein sehr netter Beamter, dem eine Menge Fragen gestellt wurden, welche er geduldig beantwortete. Weitere Räumlichkeiten der Behörde wurden besichtigt, wie der Verhörraum, der Sitz des kriminaltechnischen Erkennungsdienstes sowie das Untergeschoss des Hauses mit den Zellen. Überall durften Fragen gestellt, Fotos gemacht und beim kriminaltechnischen Erkennungsdienst sogar Fingerabdrücke und auf dem „Verbrecherstuhl“ Platz genommen werden.

Nach der Besichtigung verteilte Herr Napp noch Informationsmaterial der Polizei.

Insgesamt war der gesamte Besuch  für alle Teilnehmenden sehr spannend und informativ.

Deshalb möchte sich die Gruppe bei den Polizeibeamten und besonders bei Hern Napp für die viele Zeit und Geduld bedanken, die er sich für die ganze Führung genommen hat.

Des Weiteren danken wir auch Frau Justinski für die Organisation der Besichtigung.

 

Aktuelles

my.worX erzielt gute Ergebnisse beim Benchmarking
Am 3. und 4. Mai 2017 stellte die Landesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen Niedersachsen (LAG WfbM Niedersachsen) in Hannover die Ergebnisse des Benchmarkings der Teilhabe am Arbeitsleben von 2016 vor.   >>> mehr
Inklusives Theaterprojekt der my.worX gGmbH
Vor rund fünf Monaten startete die my.worX gGmbH in Kooperation mit dem Institut für angewandte Sozialfragen gGmbH (ifas) und dem freien Theater boat people projekt ein inklusives Theaterprojekt.   >>> mehr
GWG besucht ifas und my.worX
GWG-Geschäftsführerin Ursula Haufe besucht ifas und my.worX. Auf einem Rundgang erhält die Geschäftsführerin Einblicke in die Abteilungen und Fachbereiche der beiden Sozialunternehmen.   >>> mehr
Bundestagsabgeordneter Trittin besucht my.worX und ifas
Die Beschäftigten und Auszubildenden von ifas und my.worX informierten Trittin über die vielfältigen Maßnahmen und Dienstleistungen der zwei Sozialunternehmen.  >>> mehr
my.worX bekommt Auszeichnung
göttinger müsli company wird mit Glaubwürdigkeitsurkunde vom Regionalen Erzeugerverband Südniedersachsen e.V. ausgezeichnet.   >>> mehr